MOTORRAD.NET NewsFeed
MOTORRAD.NET Facebook-Seite
Follow MOTORRAD.NET on Twitter
MOTORRAD NEWS
Regionale Motorradmagazine
Motorrad Gespanne
Roller Szene

Kalt gemacht: Winterharte Badegäste

Rechtzeitig zum Wintertreffen in der Augustusburg war Petrus gnädig und schickte Flocken und Kälte. Damit konnten die Fahrer gut leben und hatten eine Menge Spaß bei der 42. Auflage dieser Party im Schnee.
 
An der Mauer: Rund 250 Biker bauten ihre Zelte an der Burg auf.Noch kurz vor dem 42. Wintertreffen Mitte Januar schien in Sachsen der Frühling einzukehren. Weil der Wettergott wohl doch ein Freund der Biker ist, schickte er pünktlich reichlich Schnee und frische Luft ins sächsische Bergland – ganz so, wie es die Winterbiker mögen, denn kalte Hände und Füße gehören zu so einer Fahrt im Januar einfach dazu.
 
Verglichen mit dem Treffen 2012 waren die Straßenverhältnisse in diesem Jahr in der Region nicht perfekt. Vor allem auf Straßen, die durch den Wald führen, war es zum Teil gefährlich glatt. Die Anreise gestaltete sich dadurch für Solomaschinen abenteuerlich, denn Winterreifen sind noch nicht für jedes Motorrad verfügbar. Erstaunlich gelassen gaben sich die Autofahrer, die den dahin schleichenden Bikern folgen mussten. Wahrscheinlich saßen in den meisten Autos ebenfalls „verhinderte“ Biker, die auf dem gleichen Weg in Richtung Augustusburg unterwegs waren – nur eben als „normale“ Besucher. Aber bereits am Ortseingang Augustusburg wurden die Autofahrer mit Hilfe der zahlreichen Ordner von den Motorradfahrern selektiert, denn „nur die Harten kommen in den Garten“. In dem Fall war damit der Schlosshof der Augustusburg gemeint. Während die Autofahrer ihre entspannte und beheizte Anfahrt mit einen längeren Fußmarsch hinauf zum Schloss bezahlen mussten, durften sich die Biker mit ihren Maschinen die steile Auffahrt vorbei an den Menschenmassen bis zum Schlosshof hinauf bahnen. Nach Angaben des MDR fanden etwa 1500 „verrückte Biker“ den Weg auf das Plateau des Schlosses Augustusburg, Sachsens Bikerburg schlechthin. Nur 250 von ihnen übernachteten stilecht im eigenen Zelt. Außerdem gesellten sich rund 7000 Schaulustige zur Veranstaltung, die ebenfalls jedes Jahr das Spektakel beobachten.
Lastenkrad: Genug Gewicht auf der Achse.Und zu sehen gab es einiges bei den Winterbikern. In der Augustusburg vertrauten viele auf die wärmenden Bekleidungsteile aus dem Militärbereich. Lange Ledermäntel, russische Felduniformen, Filzstiefel, Fellmützen in verschiedensten Ausführungen – das Wintertreffen ist immer auch ein bisschen Fasching. Ein Kuriosum war etwa ein zu einer Badewanne umfunktionierter Kfz-Anhänger, ausgelegt mit einer Bauplane. Darin platzierten sich die reinlichsten unter den Bikern im Pool. Das Wasser erwärmten die Erbauer der Wanne mit einem ausgeklügelten System bis auf etwa 39 Grad. Jedenfalls sahen die Badenden recht glücklich aus. Allen anderen Teilnehmern bot sich die Gelegenheit, ihre klammen Knochen im herrlich beheizten Festzelt aufzuwärmen. Dort gab es die beliebten Bikerpartys bei Livemusik.
Die meisten Fahrer reisten mit historischen Gespannen an. Von deutscher Vorkriegs- über russische Nachkriegsware und Fahrzeugen aus DDR-Produktion bis hin zu abenteuerlichen Eigenkreationen, die ihre TÜV-Plakette vermutlich über einen Versandhandel erwarben, war alles dabei. Trotzdem kamen auch erstaunlich viele Biker mit ihren Solomaschinen zur Burg. Und es waren nicht nur Sachsen und Mitteldeutsche, die den Weg ins Erzgebirge antraten: Das Treffen in Augustusburg hat inzwischen einen ähnlichen Bekanntheitsgrad wie das Elefantentreffen in Solla oder das Alte Elefantentreffen am Nürburgring. Die Winterbiker reisten sogar aus umliegenden Ländern an, selbst aus Finnland und Frankreich kamen sie nach Sachsen. Eine weitere Attraktion war ein Fahrer aus Leipzig, der alle bisherigen Augustusburger Wintertreffen besuchte und damit den Teilnehmerrekord hält.
Die Organisation des Treffens war perfekt, die drei Euro Eintritt angemessen. Das liebevoll gestaltete Motorradmuseum im Schloss stand den Besuchern offen. Am Fuß des Schlossberges fand ein großer Teilemarkt statt. Einige Räume im und am Schloss wurden kurzerhand in Shops für Bekleidung und Motorradzubehör oder zu kleinen Messehallen umgestaltet. Infos unter www.die-sehenswerten-drei.de.
Text & Fotos: Ralf Zimmermann
 

Aktuelle MOTORRAD NEWS

Unsere 9 regionalen Magazine

 Regios 
MotorradSzene-Magazine im Überblick
 Kurve 
Regio-Magazin für Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg
 Motorradtreff Spinner 
Regio-Magazin für Berlin, Brandenburg
 MotorradTreff 
Regio-Magazin für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
 Syburger 
Regio-Magazin für Nordrhein-Westfalen
 MoKo - Motorrad Kontakte 
Regio-Magazin für Kassel, Paderborn, Bielefeld
 Motorrrad Spiegel 
Regio-Magazin für Baden Württemberg
 Nürburger 
Regio-Magazin für Mittelrhein, Eifel
 Motorrad Szene 
Regio-Magazin für Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
 Motorrad Szene Bayern 
Regio-Magazin für Bayern

Umfrage

Umfrage: Welcher 2017er Supersportler gefällt euch am besten?:

MOTORRAD.NET Gewinnspiel

MOTORRAD.NET Gewinnspiel

Mitmachen und gewinnen!

Neue Mitglieder auf motorrad.net

Schlagwortwolke