Am 3. und 4. Februar kommt die Sparkassen-Arena in Kiel für je vier Stunden lang nicht zur Ruhe. Dafür sorgt das Jump & Race, bei dem sich Freestyle-Parts und Supercross-Elemente in einzigartiger Manier mischen. An beiden Tagen eröffnet eine spektakuläre Show mit Lasern und reichlich Pyrotechnik den Abend.
Danach starten die Freestyler zu Warm up, Syncro Contest, Whip Contest, Halbfinale und als Krönung das Big Final. Fünf mal pro Show gehen die Fahrer von der größten mobilen Rampenanlage Europas in die Luft und zeigen Tricks wie Tsunami, Superman, Indian Air, Cliffhanger und natürlich Backflips in bis zu 15 Metern Höhe. Bei der „Big-Air-Flugshow“ werden die Crosser bis unter die Hallendecke katapultiert und das Publikum entscheidet mit seinem Applaus über den Sieger. Mit dabei sind Luc Ackermann, Pat Bowden, Davide Rossi, Alex Porsing, Thomas Wirnsberger, und Matej Cesak. Darüber hinaus sind noch zwei weitere Topfahrer auf WM-Niveau angekündigt.
Für die Cross-Strecke karrten die Veranstalter über 100 LKW-Ladungen Lehm in die Halle, um einen Parcours mit Sprüngen, Waschbrett und engen Kurven daraus zu bauen. Darauf liefern sich Fahrer der Klassen SX1 mit 250ern und 450ern, SX2 mit 125ern und 250ern, SX3 oder der SX4-Kids-Race bis 65 Kubikzentimetern spannende Duelle. Kredite werden dabei keine vergeben, alleine der Finallauf entscheidet über Sieg oder Niederlage. Die Tickets sind ab 35,99 Euro zu haben. Das VIP-Ticket verschafft Zugang zu Business-Lounge und feinem Catering.
Außerdem gibt es einen exklusiven Vorgeschmack auf die Neuauflage des legendären Werner-Rennens auf dem Flugplatz Hartenholm mit Fahrzeugschau, Sonderrabatt und Merchandise-Verkauf.

Teilen: