Während sich andere auf der Jagd nach Weihnachtsgeschenken durch die Innenstädte pressten, shoppten wir unser Winterzubehör für die Dauer­test-R-nineT Scrambler vom muckeligen Bürostuhl aus. Neben Reifen für kalten und nassen Asphalt sowie einem LED-Scheinwerfer, der die Dunkelheit der Winterabende durchbricht, sicherten wir die Ventildeckel des Boxermotors mit Sturzbügeln gegen Tölpeleien. Der Satz kostet bei Wunderlich 259 Euro und ist damit zwar teurer als ein neuer Deckel, steckt aber mehrere Stürze weg und verhindert Ölkatastrophen. Dank kluger Führung schützen die Bügel auch die hintere Ecke des Ventildeckels. Der Anbau erklärt sich eigentlich von selbst und ist in unter einer Stunde erledigt. Für alle Fälle ist eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung mit exakten Maßen der mitgelieferten Schrauben und Distanzen dabei.
An der Passgenauigkeit gibt es nichts zu meckern, alles fügt sich perfekt zusammen und freut sich auf vereiste Pisten. Wichtig beim Zusammenbau: Unbedingt die genauen Anzugsdrehmomente beachten, denn die Wunderlich-Schrauben halten später Motor und Rahmen zusammen. Um die originalen BMW-Schrauben zu lösen, braucht man Torx-Bits. Für die lange obere Motor­halteschraube empfehlen sich außerdem ein zweiter Mann zum Gegenhalten – und ein paar Kleckse Schraubensicherung. www.wunderlich.de

Was? 

Motorschutzbügel für BMW R nineT Scrambler

Für wen? 

Boxerfahrer auf seifigem Parkett

Kostet? 

259 Euro

Teilen: