Mitte Januar stellten die Motorradhändler ZTK Erlebniswelt Motorrad GmbH in Schneverdingen sowie Zweirad Technik Dieter Könemann e.K. in Uelzen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Celle. Die Gründe für die wirtschaftliche Schieflage des niedersächsischen Traditionsunternehmens sind noch nicht bekannt. Klar ist nur, dass die Lichter an beiden Standorten noch lange nicht ausgehen. „Bei mir haben sich bereits Dutzende Kunden und Lieferanten gemeldet und mir ihre Solidarität bekundet“, erklärt Geschäftsführer Dieter Könemann. Die Insolvenzverwalter Viktor von Websky und Jens Hamdorf stimmten nach einer ersten Bestandsaufnahme zu, die Betriebe fortzuführen und erarbeiten nun gemeinsam mit der Geschäftsleitung Sanierungsoptionen. Indessen läuft das Alltagsgeschäft weiter. Die Lieferanten versorgen ZTK nach wie vor mit Motorrädern, Bekleidung und Zubehör. Die Gehälter der Beschäftigten übernimmt bis einschließlich März die Bundesagentur für Arbeit.