Triumph Street Scrambler und Triumph Street Twin erhalten für 2019 eine Modellpflege. Der 900-Kubik-Reihentwin mit 270 Grad Hubzapfenversatz gewinnt zehn PS Spitzenleistung und tritt nunmehr mit 65 Pferdchen begleitet von saftigen 80 Newtonmetern an. Auch der Drehzahlhorizont wuchs, der rote Bereich liegt nun 500 Touren später an – so nähern sich die beiden Twins leistungsmäßig ein wenig den großen Schwestern Triumph Bobber und Triumph Thruxton. Dazu gibt es eine deutlich verbesserte Ausstattung. Mit 120 Millimetern Federweg vorne ist die Street Twin weiterhin gut bestückt, für die Street Scrambler hätten sich potentielle Offorad-Fahrer etwas mehr gewünscht. Allerdings wollte Triumph vermutlich auch kommenden Scrambler 1200 nicht ins Gehege kommen. Mehr Infos und technische Daten gibt’s in der nächsten MOTORRAD NEWS, die ab 11. Oktober im Handel ist. Im Abo kommt das Heft sogar früher ins Haus geflattert.