Freestyle Trial-Profi Adrian Guggemos setzte Ende Juni in den Technik-Museen Sinsheim und Speyer sein Videoprojekt „Ride at the Museum“ um. Der Überschallflieger des Museums, die Tupolev Tu-144, glänzte dabei als Hauptdarstellerin. Normalerweise sind Adrians Trialbike-Künste vor vielen Zuschauern bei großen Motorsportevents zu sehen, nun produzierte er ein spektakuläres Video für die Motorsportfans auf YouTube. Um den Re-Start der Motorsportsaison einzuläuten, schwang sich der Schorndorfer inmitten technischer Raritäten auf seine Maschine. Highlight der Stunts: Eine Tragfläche der Tupolev wurde zur Freestyle-Area erklärt. Auch MotoGP-Experte Stefan Bradl bekam eine Rolle zugedacht: Als Nachtwächter „kollidiert“ er mit dem ungewöhnlichen Besucher zwischen Flugzeugen, Autos, Motorräder, Panzern, LKW und Fahrrädern. Den ganzen Clip gibt es ab sofort auf dem YouTube-Kanal „Red Bull Motorsports“.

Teilen: