60 Jahre Bauzeit und 100 Millionen Exemplare: Die Honda Super Cub ist ein Moped der Superlative. Nun macht es Honda wie bereits bei der Monkey. Und holt das meistverkaufte Motorfahrzeug der Welt nach Europa zurück.

Die Super Cub wird überladen, geprügelt, auf miesesten Straßen mit schlechtem Sprit gefahren. Und auch geliebt gehegt, gepflegt. In Asien etwa gehört die Super Cub (dort meist mit 110 Kuik) zum Straßenbild wie hierzulande der Golf. Weil sie einfach für praktische Mobilität steht. Sogar die Beach Boys wurden davon in den Sechziger Jahren zu einem Song (»My little Honda«) inspiriert. Dass die Super Cub C125 nun nach Europa kommt, ist konsequent: Weil ein robustes, quirliges, sparsames Zweirad angesichts voller Innenstädte zeitgemäßer denn je ist.

Der 125er Einzylinder ist luftgekühlt. Er erzeugt 9,7 PS bei 7500 Umdrehungen. Erfahrungsgemäß sollte das für 90 bis 100 Sachen reichen. Der Großrad-Roller wiegt vollgetankt nur 109 Kilo. Honda gibt einen Verbrauch von unter 1,5 Litern an, der Tankinhalt beträgt 3,7 Liter. Das wäre eine theoretische Reichweite von knapp 250 Kilometer. Geschaltet wird die Super Cub wie schon die Innova halbautomatisch per Fußhebel, die Kupplung arbeitet selbstständig.

Vorne wie hinten dreht sich ein schlanker 17-Zöller, der Wendekreis beträgt gerade mal zwei Meter. Die vordere Scheibenbremse wird von einem ABS unterstützt, E-Starter und LED-Beleuchtung sind weitere Zugeständnisse an die Moderne.

Dazu kommt ein SMART-Key-System mit so genannter »Answer-back-Funktion«, welches bei Betätigung die Blinker aufleuchten lässt. Der Fahrer kann einfach den SMART-Key seiner Super Cub in einer Tasche am Körper mitführen; das System erkennt seinen Besitzer, wenn dieser die Zündung aktivieren und das Triebwerk starten will. Auch die elektronische Diebstahlsicherung wird damit aktiviert und gesteuert.

Die deutsche Variante der Super Cub wird anders als auf den Fotos ohne Soziusrasten sowie ohne Gepäckträger auf den Markt kommen, Honda anvisiert einen Preis von ungefähr 3600 Euro. Honda plant die Markteinführung für Oktober diesen Jahres.

Hier geht’s zum Hersteller