Royal Enfield will raus aus der Nische: Mit 650er Zweizylindern wollen sich die Inder in der weltweiten Mittelklasse breitmachen. Ob das klappt? Royal Enfield baut seit Jahr und Tag klassische Einzylinder. Nun wollen die Inder den Weltmarkt mit neu entwickelten Zweizylindern in Angriff nehmen: Continental GT 650 und Interceptor 650 werden von einem völlig neuen Paralleltwin mit 48 PS befeuert. Damit zielt der nach eigener Aussage größte Mittelklasse-Motorradhersteller der Welt ganz klar auf die Retro-Fans und Triumph-Liebhaber ab.

 

Für diese Attacke haben die Inder ganz groß aufgerüstet: Mit einem Design- und Entwicklungszentrum in England, Technik-Experten aus aller Welt und neuen Fabriken voller modernster Fertigungsanlage inklusive Galvanik-Straße, Schweiß- und Lackierrobotern. Von diesem aufs nächste Geschäftsjahr soll sich der Ausstoß von 825000 auf 950000 Motorräder erhöhen.

Wir haben die Continental GT 650 als eine der ersten Redaktionen in Europa zum Testen bekommen – und unser Soundchecker Till zeigt euch auch gleich, wie sie klingt. Den Vergleichstest mit der Moto Guzzi V7 III Carbon findet ihr ab 10. Januar 2019 in der MOTORRAD NEWS 2/2019. Gibt’s am Kiosk, in unserer E-Paper-App, per Post oder als E-Paper im Browserfenster.

Technische Daten – Royal Enfield Continental GT 650 / Interceptor 650

Motor:            OHC-Zweizylinder-Reihenmotor mit 270 Grad Hubzapfenversatz, luft-/ölgekühlt, 6 Gänge, Kettenantrieb
Hubraum:       648 cm3
Bohrung x Hub:          78 x 67,8 mm
Leistung:         48 PS (35 KW) bei 7250 min-1
Drehmoment: 52 Nm bei 5250 Nm
Rahmen:         Stahlrohr-Doppelschleifenrahmen mit verschraubten Unterzügen
Federung v/h:  41er Telegabel, 110 mm; Stahlschwinge, zwei Federbeine, 88 mm
Reifen v/h:      100/90-18 / 130/70-18
Bremse v/h:    320-mm-Scheibe mit Zweikolben-Schwimmsattel, 240-mm-Scheibe, Einkolben-Schwimmsattel
Tankinhalt:     12,5 l (Interceptor: 13,7 l)
Sitzhöhe:        77 cm (Interceptor: 80 cm)
Trockengewicht:        198 kg (Interceptor: 202 kg)
Preis:   6780 Euro (Interceptor: 6580 Euro)

Teilen: