Nach 18 Siegen der Österreicher bricht Honda die KTM-Vorherrschaft bei der Dakar. Ricky Brabec gewinnt die erste Ausgabe der Rallye in Saudi-Arabien und ist damit auch der erste Amerikaner, der das Rennen bisher gewinnen konnte. Ein zweiter Platz auf der letzten Etappe reichte Brabec, um zu triumphieren. Auf Rang zwei landete Pablo Quintanilla mit Husqvarna, gefolgt vom Vorjahressieger Toby Price auf dem dritten Podestplatz. Infos unter www.dakar.com.

Teilen: