Sechsprotz – Vespa

Roller fahren ist was für Rentner? Für Leute, die sich noch an die Originalausgabe der Vespa Sei Giorni von 1951 erinnern können? Und wenn schon: Mit der „Sei Giorni II Edition“ rollt die stärkste Vespa der Unternehmensgeschichte an die Fußgängerampel. Der 300er hpe-Einspritzer (High Performance Engine) drückt knapp 24 PS und 26 Newton­meter auf die Flaniermeile, sieht auch vor der Szene-Pinte noch cool aus und liefert mit USB-Ladebuchse im Handschuhfach sowie üppiger Doppelsitzbank starke Argumente für weiterhin balzfreudige Großstädter. Preis samt Nebenkosten: 6690 Euro. www.vespa.com

Teilen: