Drei Jahrzehnte nach der Ur-Africa Twin XRV650 möchte Honda mit der Africa Twin Adventure Sports Begehrlichkeiten bei Fans der Baureihe wecken. Das Dekor der Großmutter steht dem neuen Zögling prächtig, doch fährt sie auch besser als die Standard-Version?

Das ist neu bei allen Africa Twins:

  • Ride by Wire mit drei Rider Modes
  • sechsstufige Traktionskontrolle
  • neues, nach oben geneigtes LC-Display
  • kompakterer (lauterer) Endtopf
  • modifizierte Ansaugwege
  • aktualisierte DCT-Abstimmung
  • leichtere Ausgleichswelle
  • 2,3 Kilo leichtere Lithium-Ionen-Batterie
  • Edelstahlspeichen
  • breitere Fußrasten
  • enger anliegende Soziusrastenträger
  • selbstlöschende Blinker
  • Notbremsleuchte

Die Adventure Sports kommt zusätzlich mit:

  • 24,2-Liter-Tank
  • auf 252/240 Millimeter verlängerte Federwege
  • 8 Zentimeter höheres Windschild
  • höhrere Riser
  • Stahlrohrgepäckträger
  • großer Alumotorschutz
  • Schutzbügel serienmäßig

Technische Daten (Adventure Sports):

Motor: Zweizylinder-Viertakt-Reihe, flüssigkeitsgekühlt, Sechsganggetriebe, Kette

Hubraum: 998 ccm

Leistung: 70 kW (95 PS) bei 9500 U/min

Drehmoment: 99 Nm bei 6000 U/min

Bremse v/h: 310-mm-Doppelscheibe mit Vierkolben-Festsätteln / 256-mm-Scheibe mit Einkolben-Schwimmsattel

Federweg v/h: 252 / 220 mm ( Standard: 230 / 220 mm)

Bereifung v/h: 90/90-21 / 150/70 R18

Sitzhöhe: 900 – 920 mm (Standard: 850 – 870 mm)

Tankinhalt: 24,2 Liter ( Standard: 19 Liter)

Leergewicht: 243 – 253 kg ( Standard 232 – 242 kg)

Preis inkl. Nk.: 14890 – 15990 Euro (Adventure Sports / DCT)

13290 – 14690 Euro (Standard / DCT)

Teilen: