Russen-Invasion: Enduro-Gespann-Ural-Wochenende an der Villa Löwenherz

Am ältesten Motorradfahrer-Hotel Deutschlands versammelte sich im Oktober ein Haufen Russen. Ziel des Manövers: Mit den Ural-Gespannen einmal richtig querfeldein toben.

Die Geländetauglichkeit eines Ural-Gespanns mal so richtig ausloten, das ging Mitte Oktober an der Villa Löwenherz in Lauenförde. Anstelle von Solo-Motorrädern tummelten sich beim Enduro-Gespann-Ural-Wochenende 39 Gespanne und ihre Reiter am Motorradhotel. Martha und Reiner Kuckuck, neben Stephan Pirone Inhaber der Villa, nahmen die Streckenauswahl in die Hand, Organisator und Ural-Händler Peter Heidingsfelder half auf der technischen Seite aus. Die Ausfahrt führte Richtung Süden nach Lamerden, durch eine kleine Wasserdurchfahrt auf Abwegen‚ über den „Jordan“ (so heißt das Flüsschen tatsächlich) und zu einer waschechten Motocross-Piste am aussichtsreichen Hölleberg-Flugplatz. Bei bestem Herbstwetter kamen die Beiwagenpiloten abends matschverschmiert in den sicheren Hafen der Villa.

Text & Fotos: Markus Golletz

www.villa-loewenherz.de
 www.ural-feldjaeger.de.

Teilen: