Rechts ist da, wo der Daumen links ist. Oder war es umgekehrt? Diese uralte Frage nutzte der Fehlerteufel, um im Servicethema “Sicherer Motorradtransport” in Heft 11/2019 auf Seite 74 die Bildzeile zu verdrehen. Denn nicht das “zweite Etikett von links” entspricht allen Erwartungen der NEWS-Testcrew, sondern das “zweite Etikett von rechts”. Und das gehört zur Zurrschlaufe des Anbieters Valonic. Diese Zurrschlaufe ist also einwandfrei gelabelt, die Erfüllung der EN-12195-2 wird vom namhaften deutschen Prüfinstitut F&T LaSiSe gGmbH bestätigt.
Die schmal gehaltene Valonic Zurrschlaufe eignet sich besonders für dünnere Rohrdurchmesser im Bereich Rahmenheck / Gepäckträger / hintere Fußrastenträger. Die Zurrschlaufe ist auf 1000 daN zertifizert, das entspricht der Gewichtskraft einer Tonne.  Eine größere Variante mit 1750 daN Prüflast ist ebenfalls erhältlich, diese empfiehlt sich zum Abspannen der Gabelholme im Bereich der unteren Gabelbrücke. Bezug und weitere Infos unter www.valonic-spanngurte.de

Teilen: