Rampenschau: Neuartige Motorradrampe

von Carsten Bischof

Eine Motorradrampe auf Schienen: VW-Mitarbeiter Christopher Frost und Sven Lüchow sowie Montagewerker Dieter Schlaht haben für den Abschluss der Technikerschule (BBS II) eine mobile Transportvorrichtung für Motorräder gebaut – „und dafür die Note eins bekommen“, berichtet Christopher schmun­zelnd. Er ist Initiator des Projekts, denn seine Ducati 848 Evo Corso Special Edition muss auch auf der Rennstrecke ran. Gemeinsam mit Schlaht und Lüchow entwickelte er eine einfache und laut eigener Aussage sehr sichere Konstruktion: Sie legten eine Siebdruckplatte als zweiten Fußboden in den VW T4 Bus und montierten Schienen darauf. Außerdem bauten sie eine Rampe aus Aluminium und verbanden sie mit den Schienen im Bulli. Sie setzten ein Vorderradsicherung ein und konstruierten eine zweite Sicherung fürs Hinterrad. Wie auf Schienen zieht die Seilwinde das Motorrad langsam in den Transporter. Nur noch die Hinterradsicherung, verschrauben, fertig. „Einbau und Sicherung unserer Transportrampe dauern maximal 30 Minuten, wenn man es alleine macht. Und man soll ja alles alleine machen können“, sagt Christopher. Das Trio überlegt jetzt, die Transportvorrichtung in Kleinserie zu bauen, passend für verschiedenste Motorräder und Transportfahrzeuge. Wer Interesse hat, kann sich per E-Mail unter christopher.frost@hotmail.de melden.

Was? 

Rampe mit Schienensystem 

Für wen? 

Bequeme Transporteure

Kostet? 

Fragt Christopher

Teilen: