Die Onlinefahrzeugbörse Mobile.de kündigte Mitte April an, das Bewertungsschema für Fahrzeugpreise zu überarbeiten. Die Kriterien, nach denen ein Algorithmus aufgerufene Preise in die Kategorien „sehr guter Preis“, „angemessener Preis“ oder „hoher Preis“ einordnet, sollen sich verdoppeln. Bisher sind rund 70 Attribute relevant. Darunter Baujahr, Kilometerstand, Leistung und weitere technische Daten sowie Ausstattungsmerkmale. Die Onlineplattform reagiert mit der geplanten Anpassung auf Kritik aus dem Handel und betont, in enger Abstimmung mit dem Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes vorgehen zu wollen.