Drei Leser wandten sich direkt an uns, im einschlägigen Forum guzzienduro.org, auf guzzifan.ch sowie auf Facebook ist es ebenfalls Thema: In einigen wenigen Fällen gibt es augenscheinlich Undichtigkeiten am Endantrieb.

In der Folge kann das Öl aus dem Kardanantrieb auf das Hinterrad gelangen, was durchaus gefährlich ist. Über den tatsächlichen Grund für die Undichtigkeit wird derzeit noch gemutmaßt. Wir haben Moto Guzzi um eine Stellungnahme gebeten, bislang gab es leider keine offizielle Antwort aus Italien. Vorerst können wir V85-Fahrern also nur raten, sich von ihrem Händler auf dem Laufenden halten zu lassen und regelmäßig einen Blick auf den Kardan zu werfen.

 

Update 17. September 2019: Moto Guzzi hat sich nach rund drei Wochen erstmals zur Sache geäußert. Man führe die Undichtigkeit auf einen Dichtring sowie auf einen falschen Ölstand im Kardan zurück, heißt es aus der Zentrale. Man beobachte das Problem durch die Händlerschaft und habe Schritte unternommen, das Problem zu lösen.

Teilen: