Nie wieder “Rücken”?

Wer meint, eine selbstaufblasende Isomatte sei die bequemste Lösung beim Campen, hat noch nicht auf dem Helinox-Feldbett genächtigt.

Wer regelmäßig nach dem Camping nicht mehr krauchen kann, sollte mal das Helinox Cot lite ausprobieren: Das klein zusammenlegbare Campingbett kostet im Fachhandel etwa 215 Euro – viel Kohle für 1220 Gramm Kunststoffgewebe und Aluminium. Die Liegefläche aus Synthetikgewebe hat an den Längsseiten je eine Tasche, in die man die zerlegbaren Stangen aus hochfestem Aluminium einführt. Die Füße, die ebenfalls zerlegt und geklappt Platz im 14 x 50 Zentimeter kleinen Packsack finden, müssen mit etwas Kraftaufwand dazwischen geklemmt werden. Den Aufbau muss man nur einmal in Ruhe üben, danach kappt es auch im Dunkeln. Und dieses luftig-leichte Gebilde soll halten? Ja, bis zu 120 Kilo Tragkraft verspricht Helinox. Aktivitäten, die über Nachtruhe hinausgehen, erfordern da wohl Planung…

Vormontiert: Das Alugestänge ist mit Gummizügen gesichert

Und drücken: Die Stützen werden stramm eingeklemmt

Simpel: Einrasten, fertig

Auch die Größe geht in Ordnung. Die nutzbare Liegefläche reicht für XL-Biker, ab XXL wird es bei 55 x 184 Zentimetern eng. Als Kälteschutz braucht man eine zusätzliche Isomatte. Wir nahmen eine dünne selbstaufblasende Therm-A-Rest für die Tests im Schlaflabor, äh Igluzelt und campierten ein Wochenende, während Sturmtief Sabrina am Zelt rüttelte. Buckliger Untergrund, Steine oder Wurzeln übersehen? Macht nix, die Bodenfreiheit von 8,9 Zentimetern lichter Höhe bei guten 90 Kilo Biker-Belastung gleicht das locker aus. Die Bodenplane ist undicht, alles wird feucht? Auch egal, man schwebt quasi über den Dingen. Dass die minimale Erhöhung das Aufstehen erleichtert, buchen wir mal unter Wunschdenken. Dass man wunderbar bequem schläft und auch beim Umdrehen im Schlafsack nie das Gefühl hat, es würde kippeln, dagegen nicht. Nachteilig kann je nach Innenzelt-Abmessung nur die zusätzliche Höhe sein, welche die freie Kopfhöhe reduziert. Unglaublich, wie das Klappbett den Schlafkomfort im Vergleich zu Luftmatratzen oder Selbstaufblas-Matten erhöht: Viele Hotelbetten sind unbequemer als das Helinox-Bett und erholsamer Schlaf ist jeden der 215 Euro wert.

Leichtgewicht im Kleinformat: Das Cot lite lässt sich gut verstauen

Bodenfreiheits-Messung: Das Helinox ist hoch genug, um Wurzeln und Steine zu überbrücken

Info:
Preis: 215 Euro Fachhandel, Globetrotter

Text: Efö, Fotos: A. Gbiorczyk

Teilen: