Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) plant einen vereinfachten Erwerb des A1-Führerscheins. Der Referentenentwurf des CSU geführten Ministeriums sieht vor, dass Autofahrer künftig nach fünfjähriger Fahrerfahrung und einem Mindestalter von 25 Jahren den Führerschein für Zweiräder mit maximal 125 Kubik und 15 PS Spitzenleistung verkürzt mit vier theoretischen und fünf praktischen Unterrichtsstunden erwerben dürfen. Eine ähnliche Regelung für Führerscheinbesitzer der Klasse 3 aus den Achtzigern erlaubt dies bereits heute – ohne verpflichtenden Theorie- und Praxisunterricht.

Teilen: