Kategorie: NEUE ARTIKEL

Klapp-Date: Shoei präsentiert den Neotec II

Shoei möbelt den Neotec zum Jahresanfang gründlich auf. Aerodynamischere Schale, geräuschhemmendes Innenfutter und ein dicht abschließender Kragen sollen für noch mehr Tragekomfort sorgen. Erstmals gibt es ein Kommunikationssystem, das in die Schale eingebettet ist. Partner Sena verspricht dafür bis zu zwei Kilometer Reichweite und bis zu acht Fahrer im Konferenzmodus. Wer gerne atmet, darf den Neotec II dank Integral- und Jethelm-E-Prüfung auch mit behördlichem Segen offen fahren. Ab Januar gibt es die Größen XS bis XXL in sieben Farben und drei Dekoren. Die Preise starten bei 599 Euro. Infos unter...

Weiterlesen

Gelesen: „Frauen dürfen im Iran kein Motorrad fahren”

Als sich die britische Journalistin Lois Pryce 2013 entschließt, als nächstes Ziel einer Motorrad-Reise Schiraz im Iran anzusteuern, weiß sie wie die meisten Westler nicht wirklich, wie es in der Islamischen Republik im Alltag zugeht. Doch stimmt das Bild vom Terrorstaat, das uns seit Ajatollah Khomeinis Revolution gegen Reza Schah in den Medien vorgespielt wird? Lois erfährt mit ihrer 250er Yamaha einen schizophrenen Gottesstaat: Auf der einen Seite der offizielle Iran mit seinen unzähligen Verboten und Restriktionen, seinen Sittenwächtern und allmächtigen Revolutionsgarden, denen schon viele Kritiker zum Opfer fielen und nie wieder gesehen wurden. Doch als heimlichen Gegenpol lernt...

Weiterlesen

Evergreen: Gebrauchtkauf Royal Enfield 500 EFI

Gebrauchtkauf Royal Enfield – wo soll man da anfangen? Kenner denken wehmütig an die legendäre 24-Stunden-Rekordfahrt der Ur-Continental-GT, andere schmunzelnd an die Verkaufsversuche über einen Kaffeeröster. Irgendwo dazwischen steht jedoch ein Modell, das seit 85 Jahren gebaut wird und immer noch quietschfidel ist. In unserer Beratung zum Gebrauchtkauf Royal Enfield 500 EFI erfahrt ihr alles, was in Sachen Second-Hand wichtig ist. Bullet – dieser Name hat im Motorradbau eine beispiellose Tradition. Die Geschichte des Projektils beginnt bereits 1932 mit der Vorstellung der 250, 350 und 500-Kubik-Modelle in London. Dass diese Reihe so lange überlebte und sich Liebhaber britischer Zweiradkultur...

Weiterlesen

Ausprobiert: Avon Trail Rider M+S

Klammheimlich und ohne groß dafür zu werben, nahm Avon letztes Jahr M+S-Reifen ins Programm auf. Obwohl es mit der jüngsten Änderung der Winterreifen-Verordnung keine M+S-Pflicht für Motorräder mehr gibt, sind Pneus, die auch bei Kälte haften, sinnvoll. Wir besohlten unsere Ducati Scrambler mit der britischen Paarung Trail Rider M+S. Weil es den Reifen für vorne nur in S-Ausführung gibt, bekamen wir den obligatorischen M+S-Aufkleber auf Anfrage mitgeliefert. Mit hinten 8,3 und vorne 6,1 Millimeter Profiltiefe sind die Avons nur dezent grob und weit entfernt von echtem Offroad-Profil. Im Herbst bei nassen zehn Grad überraschen sie mit sofortigem Grip und...

Weiterlesen

Anzeige

Newsletter

Bild

ANZEIGE

UMFRAGE

ANZEIGE

Händler und Termine

Bild

 

Pin It on Pinterest

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen