Nachts wird geturnt: MSC Weser-Solling lädt zum Nacht-Trial

Erstmals in der Geschichte des größten deutschen Outdoor-Trials bittet der MSC Weser-Solling am 3. August die Gleichgewichtskünstler der Deutschen Trial-Motorrad-Meisterschaft zum nächtlichen Tanz oberhalb von Uslar-Fürstenhagen. „Kompakt, nah am Zuschauer und mit begeisternder Atmosphäre – dafür steht unser Nacht-Trial seit der ersten Veranstaltung 1986“, so Dietrich Siemon, Erster Vorsitzender des MSC Weser-Solling. Zuletzt fuhren die deutschen Top-Piloten Mitte der achtziger Jahre in Fürstenhagen um Meisterschaftspunkte – damals noch am Tag und mit weit verteilten Sektionen. Durch den neuen Meisterschaftsstatus gibt es einige Änderungen bei der diesjährigen Fahrt durch die Nacht. Das Fahrerfeld wird größer. Bis zu 20 Piloten starten am Sonnabend um 20.30 Uhr in die drei Flutlichtrunden.

Die Siegerehrung steigt wie gehabt kurz vor Mitternacht. Bis dahin geht es auf dem Motorsportgelände am Rande des Sollings unter Flutlicht mit viel Feingefühl und Balance über meterhohe Felsbrocken, atemberaubende Steinstufen und durch verblockte Sandsteinfelder.

Mehr Infos unter www.nachttrial.de, www.msc-weser-solling.de und www.trial-dm.com.

Teilen: