Weg mit Fliegen: Der Einsatz des S100 “Visier- und Helmreinigers” ist weiterhin gefahrlos möglich. Das hat das Dr. Wack-Team nun in erneuten Testreihen bestätigt. Grund war eine schriftliche Mitteilung des Helmherstellers HJC an den Handel, in dem die Südkoreaner von handelsüblichen Visierreinigern abrieten, die HJC als “aggressive Mittel” einstufte. Dem vorausgegangen waren verstärkt aufgetretene Reklamationen seitens HJC.
Bei den vorgenommenen Testreihen in Anlehnung an die DIN EN ISO 22088-3 blieben alle mit S100 Visier- und Helmreiniger behandelten Visiere zu 100 Prozent Spannungsrissfrei und erfüllten demnach die Qualitätsansprüche. Laut Dr. Wack zeigte das Ergebnis jedoch auch, dass es bei Mitbewerber-Reinigern durchaus zu Beschädigungen kommen kann – so wie HJC das auch ursprünglich an den Handel mitgeteilt hatte. Eine Unbedenklichkeitserklärung seitens Dr. Wack gibt es hier. Weitere Infos unter www.hjchelmets.de und www.wackchem.com

Teilen: