Einen gewaltigen Schritt Richtung Herbst legte der MSC Fürstlich Drehna hin: Der für den ursprünglich im März terminierten Auftakt zur ADAC-MX-Master-Serie holt man nun am 5. und 6. September nach. Wer bereits Eintrittskarten hat, sollte diese sicher aufbewahren. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit. Vorstandsmitglied und Presse-Mann Marcel blickt nun etwas optimistischer in die Zukunft: „Am 5. und 6. September gibt es nun zwar eine Terminüberschneidung mit dem WM-Lauf in der Türkei, doch glücklicherweise sind dort keine EM-Klassen am Start. Somit rechne ich bei uns trotzdem mit vollen Startfeldern. Ich glaube, dass auch der eine oder andere Nicht-Permanent-WM-Fahrer auf die weite Reise in die Türkei verzichten wird. Ich denke da gegebenenfalls an Max Nagl, Jordi Tixier oder Kevin Strijbos. Von daher sind wir mit dem neuen Termin zufrieden. Von den Alternativen ist er die beste Option. Auch von der Landwirtschaft und den Grundstücksbesitzern her, sehe ich das sogar entspannter. Nach der Schockwelle sehen wir der nahen Zukunft nun wieder positiver entgegen – vorausgesetzt, die Normalität zieht endlich wieder ein.“ Infos unter www.msc-fuerstlich-drehna.de und www.adac-mx-masters.de.

Text:AG, Foto: pt

Teilen: