Die jährlich stattfindende Mailänder EICMA gilt mit der zweijährlichen Intermot als Leitmesse der Motorradbranche. Anfang November öffnet sie zum 76. Mal ihre Pforten. Wir haben alle Infos.

Nicht weniger als die wichtigste Zwei­radmesse der Welt – so sehen die Veranstalter ihre EICMA. Im letzten Jahr fanden über 1700 Aussteller aus 42 Ländern den Weg nach Mailand, auf 280 000 Quadrametern wir so ziemlich alles rund ums Zwei­rad gezeigt, was der Markt hergibt. „Zweirad“ explizit deshalb, weil die EICMA offiziell auch als Fahrradmesse geführt wird.

Und tatsächlich haben die Italiener sich für die 76. Ausgabe der Mailänder Gala, die mit dem Fachbesuchertag am 6. November beginnt, wieder richtig ins Zeug gelegt. Denn neben den Motorradherstellern mit vielen neuen Modellen wie beispielsweise der Triumph Scrambler 1200 gibt es gleich mehrere Sonderbereiche. So locken etwa das E-Bike-Areal oder die Bereiche für Zweiradtourismus, StartUp und Innovation, Customizing sowie der Biker Shop mit Gebrauchtfahrzeugen und Klassikern. In der Arena „MotoLive“ wird feinste Motorradakrobatik geboten. Zudem finden in Mailand rund um die Messe zahllose Veranstaltungen statt.

Auch NEWS ist natürlich vor Ort. Wenn euch also bei eurem Städtetrip nach Mailand ein freudestrahlendes NEWS-Gesicht über den Weg läuft, war das keine Fata Morgana – das war nur Frank, der uns von der Eicma die neuesten Trends in die Schreibstube funkt.

Infos

Wo: Rho Fiera Milano; Mailand/Italien

Wann: Donnerstag, 8. November bis Sonntag, 11. November, Fachbesucher und Presse am 6. und 7. November

Öffnungszeiten: Täglich von 9.30 bis 18.30 Uhr, am Freitag bis 22 Uhr, Fachbesucher und Presse abweichend

Eintrittspreise: Beim Online-Kartenkauf geht es für Erwachsene aktuell bei 19 Euro los, vor Ort kostet der Eintritt 23 Euro. Kinder bis acht Jahre haben freien Eintritt, Kinder von neuen bis 13 Jahre zahlen zwölf Euro und Teenager bis 17 Jahre 15 Euro. Besucher ab 65 Jahre sind mit zwölf Euro dabei, Besucher mit Behindertenausweis kommen samt Begleiter kostenlos rein. Zudem gibt es einige Sonderaktion: Bei Gruppen von 20 bis 70 Personen zahlt jede Person nur 14 Euro. Am Freitag gibt es Abendkarten für zwölf Euro, die von 18 bis 22 Uhr gelten. Frauen haben am Freitag freien Eintritt.

Anreise: Mit dem Auto ist die Anreise aus Süddeutschland durchaus vertretbar, von München aus sind es nach Mailand etwa 500 Kilometer. Man kommt aus Norden über die A9/A8 und nimmt die Ausfahrt Fiera Milano. Mit dem Zug zu einem der größeren Bahnhöfe fahren und umsteigen, die Linien M1, S5, S6 und S9 halten an der Station Rho Fiera. Mit dem Flugzeug bieten sich die Flughäfen Linate, Malpensa und Orio al Serio an. Von Malpensa geht es in der Regel flott zur Messe, der Shuttlebus fährt ungefähr eine halbe Stunde und kostet zehn Euro.

Mehr Infos zur EICMA auf www.eicma.it