In Sachen Leistung und Fahrdynamik zündet KTM mit dem LC8c die nächste Stufe in Sachen Reduktion aufs Wesentliche. Kompakte Motor-Abmessungen erlauben eine lange Alu-Druckgussschwunge mit direkt abgelenktem Federbein. Jede Menge Assistenz-Systeme wie Kurven-ABS, schräglagenabhängige Traktionskontrolle, Quickshifter und vier Fahrmodi sollen Fahrer des „Skalpells“ jede Menge Spaß bescheren.

Das Flaggschiff der Elektro-Flotte renovierten die Österreicher. 2018 soll die Freeride E-XC in der Spitze rund 24 PS abliefern, bleibt aber als Leichtkraftrad homologiert. Auch die Ladezeiten sind sportlich: Schon nach einer Stunde sollen wieder 80 Prozent Saft im Akku-Pack vorrätig sein. Damit die Anschaffungskosten nicht durch die Decke schnellen, bietet KTM die Batterie nicht nur zum Kauf für 2995 Euro, sondern auch als Leasing-Angebot an: Zum Freeride Grundpreis von 7695 Euro kommen im Leasing-Angebot 49 Euro monatlich obendrauf.

www.ktm.com