Harley-Davidson kündigt an, sich für die Zukunft breit aufzustellen. Unter dem Titel “More Roads to Harley-Davidson” startet Milwaukee eine groß angelegte Modellofensive. Neben den hubraumstarken Premium-Modellen plant die Company ab 2020 eine modulare Baureihe mit vier verschiedenen Hubräumen zwischen 500 und 1250 Kubikzentimetern in der Mittelklasse anzubieten. Die ersten drei Modelle sollen die Reiseenduro „Pan America 1250“, ein 1250er-Custom-Modell und ein Streetfighter mit 975 Kubik sein.

Außerdem fokussiert Harley-Davidson die wachsenden Märkte in Asien. In Kooperation mit einem asiatischen Hersteller will Harley-Davidson ein preiswertes Motorrad mit zwischen 250 und 500 Kubikzentimetern Hubraum entwickeln, um den dortigen Anforderungen gerecht zu werden.

Weiterhin soll die Harley-Davidson „LiveWire“ als erstes serienmäßiges Elektro-Motorrad der Marke schon 2019 auf den Markt kommen. Bis 2022 sind weitere kleinere Modelle mit E-Antrieb angedacht.