Die Neuheit aus Korea: Der R-PHA 90 kommt mit einer an den Sporthelm R-PHA 11 angelehnten Schale samt kompakter Bauweise und gemessenen 1591 Gramm in Größe S daher. In die Hand genommen gefällt die passgenaue Verarbeitung genauso wie die gut bedienbaren Belüftungsöffnungen. Schade nur, dass diese nicht so wirksam sind wie sie aussehen. Tadellos ist die Passgenauigkeit des Klappmechanismus, während der Fahrt lässt sich das Kinnteil sicher öffnen und schließen. Die Visiermechanik entspricht dem des Integral-Topmodels. Die per Schieber sperrbare Visiermechanik am Öffner ist dementsprechend genauso fummelig und besonders mit dicken Handschuhen schwer zu bedienen. Auch aufgesetzt passt alles. Der straffe Sitz ist klasse, sogar bei Geschwindigkeiten deutlich jenseits der Richt­geschwindigkeit macht der Helm keine Probleme. Das Futter ist HJC typisch angenehm und fein gearbeitet, nach bislang 10 000 Kilometern gibt’s keine Beanstandungen. Auf gut belüfteten Nakedbikes ist der Helm mit dem komischen Namen zudem relativ leise. Kurz: Ein Klapphelm für Klapphelmskeptiker. hjchelmets.de

 

Was? 

Sport-Klapphelm“

Für wen? 

Klapphelmgegner

Kostet? 

ab 479 Euro

Teilen: