Mit der neuen Honda CBR 650 R verschwindet die letzte „F“ aus der Supersportpalette von Honda. Beim Wechsel vom F- zum R-Modell wuchs die Motorleistung dank überarbeiteter Ein- und Auslasskanäle, anderer Steuerzeiten und höherer Verdich­tung um fünf auf 95 PS. Zudem speckte die R gegenüber der alten F um sechs auf 207 Kilogramm Leergewicht ab und bekam neben einer Traktionskontrolle und radial verschraubten Bremssätteln eine deutlich sportlichere Ergonomie. Unter anderem sind die Clip-On-Stummel nun unter der oberen Gabelbrücke angebracht, die Fußrastenanlage ist weiter hinten und höher oben positioniert als bei der CBR 650 F. Ob man so auch der auf Euro4 gehievten Kawasaki ZX-6R 636 mehr Konkurrenz machen möchte? Wir sind gespannt auf die ersten Testmotorräder.

Bauart            Flüssigkeitsgekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor

Bohrung x Hub (in mm)     67 x 46

Hubraum (in cm3) 649

Verdichtung 11,6 : 1

Gemischaufbereitung          PGM-FI Benzineinspritzung

Max. Leistung (kW (PS) bei min-1 (95/1/EC)) 70 (95,2) / 12.000

Max. Drehmoment (Nm bei min-1 (95/1/EC)) 64 / 8.500

Zündung        Transistorzündung

Starter           Elektrostarter

Getriebe         6 Gang

Endantrieb    Kette

Kupplung      Mehrscheiben in Ölbad

Abmessungen Ausblenden

Länge x Breite x Höhe (in mm)     2.130 x 750 x 1.150

Radstand (in mm)   1450

Lenkkopfwinkel        25,5°

Sitzhöhe (in mm)     810

Bodenfreiheit (in mm)        130

Tankinhalt (in Liter)           15.4

Sitzplätze       2

Fahrwerk       Stahlrahmen

Scheinwerfer            LED

Nachlauf (in mm)    101

Felge vorne   17 x 3.50

Felge hinten 17 x 5.50

Bereifung vorne       120/70-17

Bereifung hinten      180/55-17

Radaufhängung vorne        41 mm Upside-Down Teleskopgabel

Radaufhängung hinten       Schwinge, 1 Federbein

Bremse vorne           ABS, 310 mm Doppelscheibenbremse mit Doppelkolbenbremszangen

Bremse hinten          ABS, 240 mm Einscheibenbremse mit Einkolbenbremszange