Eine brandneue Harley für deutlich unter zehn Mille – und dazu noch aus Indien. Das spaltete die Harley-Gemeinde 2014. Wie steht es um die 750er auf dem Gebrauchtmarkt?

Sechzig Grad Zylinderwinkel, Flüssig­keitskühlung, je eine obenliegende Nockenwelle und vier Ventile pro Zylinder: Mit dem Revolution X-Motor prä­sentierte Harley 2014 einen knackfrischen V2 in der mittleren Hubraumklasse. Zum Ziel hatte der Motor neue Märkte in den Schwellenländern. Doch wenn man schon ein neues Motorrad konstruiert, wieso soll man es nicht auch im Heimatmarkt und in Europa anbieten? Gesagt, getan. Schon war die Street 750 geboren.
Große Vorbehalte gab es seitens der Harley-Jünger gegenüber der Fertigung in Indien. Wobei das nur die halbe Wahrheit ist, denn die Street-Modelle für den US-Heimat­markt laufen auch in Kansas vom Band. Auf dem deutschen Gebrauchtmarkt dürften also mit großer Mehrheit indische Motorräder unterwegs sein. Im Zweifel hilft ein Blick auf die Fahrgestellnummer: Was aus Kansas kommt, beginnt mit „5HD“ – der Rest mit „MEGA“.
Die Unkenrufe sind nicht ganz unbegründet, denn im Finish lassen die Street-Modelle an manchen Ecken zu wünschen übrig und liegen unter dem Niveau der japanischen Marktbeglei­ter. Offen sichtbare Baumarktschrauben und schnoddrig verlegte Kabel sorgen nicht für Verzückung bei Ästheten. Ein prüfender Blick nach Gammel an Schraubverbindungen und Korrosion in der Kabelage lohnt also doppelt.
Technisch liegen die Hauptprobleme weniger im Treibsatz als in der Peripherie. Die Motoren selbst laufen weitgehend unauffällig. Und haben noch Fleisch für Tuning. Von den 57 PS der Street 750 schaffte es die 2017 eingeführte und bis heute parallel laufende Street Rod schon auf 71 PS. Harley setzt die Motoren zudem in der AMA Flat Track-Serie ein. Im Renntrimm leisten die Revolution X dort 90 Pferdestärken und mehr.
Im März veröffentlichte das Kraftfahrtbundesamt einen Rückruf bezüglich der Bremssättel. Bei Street 750 zwischen Baujahr 2015 und 2018 sowie bei Street Rods kann Korrosion im Bereich der Kolbenbohrung zu einem Anschleifen des Brems­kolbens führen. Laut KBA meldete Harley vier Unfälle. Die Sättel sollten also dringend nachweislich beim Dealer geprüft und gegebenenfalls repariert worden sein.
Einige Maschinen vor 2016 hatten bei flotten Ampelstarts mit man­gelnder Spritversor­gung zu kämpfen. Näherte sich der Füllstand des nach hinten stark abfallenden Tanks der Reserve, konnte die Benzinpumpe nicht mehr genug Kraftstoff fördern und die Leistung blieb kurzzeitig aus – um danach umso abrupter wieder einzusetzen. Bei vollem Tank verschwindet das Problem automatisch. Dieses Phänomen ist zwar selten, aber nicht ungefährlich.
Für Sicherheitsbewusste kommt eigentlich nur die Street Rod und 750er ab 2017 in Frage. Denn abgesehen von den kurzen Spiegelärmchen der 750, die kaum Sicht nach hinten freigeben, gab es erst ab der verpflichtenden Einführung ein ABS. Zudem wartet die Street Rod mit schluckfreudigeren Federelementen und einer bitter benötigten zweiten Bremsscheibe vorne auf. Wer sich und dem Fahrverhalten darüber hinaus noch etwas Gutes tun will, ersetzt die vor allem auf Laufleistung getrimmten Michelin Scorcher gegen haftstärkeres Gummi.

Fazit: Während die Revolution X-Modelle global betrachtet durchaus Erfolge vorzuweisen haben, sind sie im deutschen Markt eher stiefmütterlich vertreten. Auch der Gebrauchtmarkt ist nicht zu üppig bestückt. Street 750 ohne ABS gibt es schon zwischen 5000 und 5500 Euro. Die junge Street Rod liegt locker 1500 Euro darüber.

 

Modellhistorie

2014: Markteinführung Street 750

2017: Markteinführung Street Rod / ABS bei Street 750

Technik

Bauart: Zweizylinder-Viertakt-V,
flüssigkeitsgekühlt, Sechsganggetriebe,
E-Starter, Zahnriemen
Hubraum: 749 cm3
Bohrung x Hub: 85 x 66 mm
Ventile pro Zylinder: 4
Leistung: 42 kW (57 PS) bei 8000 min-1
Max. Drehmoment: 60 Nm bei 4000 min-1
Rahmen: Doppelschleifen-
Rohrrahmen aus Stahl
Nachlauf: 115 mm
Lenkkopfwinkel: 32 Grad
Radstand: 1534 mm
Federung vorne: Telegabel, 140 mm Federweg
Federung hinten: zwei Federbeine,
90 mm Federweg
Bremse vorne: 292-mm-Scheibe mit
Doppelkolben-Schwimmsattel
Bremse hinten: 260-mm-Scheibe mit
Doppelkolben-Schwimmsattel
Sitzhöhe: 710 mm
Inspektionsintervalle: 8000 km
Tankinhalt: 13,1 l
(Herstellerangaben)

Motorrad News-Messwerte

Gewicht vollgetankt: 232 kg
Gewicht fahrfertig ohne Kraftstoff: 222 kg
max. Zuladung: 168 kg
Verbrauch: 4,9 l / 100 km
Reichweite: 267 km
Wendekreis: 4,98 m
vmax / Tacho (km/h): 168 / 177 km/h
Beschleunigung:
0 – 100 km/h: 7,0 sek
0 – 140 km/h: 14,6 sek
400 m bei stehendem Start: 15,3 sek
Durchzug im 6. Gang
60 – 100 km/h: 6,3 sek
100 – 140 km/h: 11,7 sek

(Werte aus NEWS 12/14)

42 kW (57 PS) bei 7750 U/min
61 Nm bei 3750 U/min

Fakten und Preise

Ersatzteile

Bremsbeläge (Paar) 70 Euro
Zahnriemen 278 Euro
Bremshebel 47 Euro
Kupplungshebel 33 Euro
Ölfilter 16 Euro
Luftfilter 41 Euro
Spiegel (Stück) 62 Euro
Blinker (Stück) 20 Euro

 Leistungsvarianten
48 PS
Inspektionsintervall
8000 Kilometer

Neuzulassungen

Street 750
2014: 81
2015: 154
2016: 133
2017: 296
2018: 77
2019 (Juni): 40

Street Rod
2017: 171
2018: 140
2019 (Juni): 75

Gebrauchtpreise

nach Schwacke II/2019

Baujahr Händler VK in Euro
2014        4300 Euro
2015        4525 Euro
2016        4775 Euro
2017        5350 Euro
2018        5950 Euro

Die flottere Schwester: 2017 stellte die Company der Street 750 die Street Rod zur Seite

Alternativen

Kawasaki Vulcan S

Unkapriziöse Technik, ordentliche Fahrleistungen und ein gutes Fahrwerk machen die Vulcan zum Geheimtipp für Dynamikfreunde mit Vorliebe für moderne Formensprache.

+ Fahrleistungen
+ Gewicht
– Reichweite

Technik
Motor: Zweizylinder-Reihe, 649 cm3
Leistung: 45 kW (61 PS) bei 7500 min-1
max. Drehmoment: 63 Nm bei 6600 min-1

NEWS-Messwerte
Gewicht: 229 kg
Verbrauch: 4,7 l / 100 km
Reichweite: 298 km

Beschleunigung:
0 – 100 km/h: 5,2 sek
0 – 140 km/h: 11,1 sek
Durchzug im 6. Gang:
60 – 100 km/h: 5,7 sek
100 – 140 km/h: 7,7 sek
(Werte aus NEWS 7/2015)

Gebrauchtpreise
Baujahr Händler-Vk
in Euro
2018       5950 Euro
2017       5450 Euro
2016       4875 Euro
2015       4225 Euro

Yamaha XV 950

Kerniger Motor, spartanisches Konzept und dazu noch vergleichsweise günstig. Die Bolt kann nicht nur flanieren, sondern taugt auch für Stadtverkehr inklusive Ampelsprints.

+ Motor
+ Verbrauch
– Komfort
– Bremse

Motor: Zweizylinder-V,
942 cm3
Leistung: 38 kW (52 PS)
bei 5500 min-1
max. Drehmoment: 80 Nm bei 3000 min-1

NEWS-Messwerte
Gewicht: 252 kg
Verbrauch: 4,2 l / 100 km
Reichweite: 286 km

Beschleunigung:
0 – 100 km/h: 6,4 sek
0 – 140 km/h: 14,6 sek
Durchzug im 5. Gang:
60 – 100 km/h: 5,8 sek
100 – 140 km/h: 11,3 sek
(Werte aus NEWS 02/14)

Gebrauchtpreise
Baujahr Händler-Vk in Euro
2016 6350 Euro
2015 5850 Euro
2014 5175 Euro

Suzuki M 800

Suzuki stellt mit der Intruder einen echten Lowrider hin. Die Verwandschaft zur übermächtigen M1800R ist kaum zu übersehen. Auch die 270 Kilo fühlen sich enorm ausgewachsen an.

+ Motor
+ Kardan
– Verbrauch
– Handling

Motor: Zweizylinder-V,
805 cm3
Leistung: 39 kW (53 PS)
bei 6000 min-1
max. Drehmoment: 69 Nm bei 3200 min-1

NEWS-Messwerte
Gewicht: 271 kg
Verbrauch: 4,7 l / 100 km
Reichweite: 330 km

Beschleunigung:
0 – 100 km/h: 6,9 sek
0 – 140 km/h: 15,9 sek
Durchzug im 5. Gang:
60 – 100 km/h: 6,6 sek
100 – 140 km/h: 10,0 sek
(Werte aus NEWS 07/10)

Gebrauchtpreise
Baujahr Händler-Vk in Euro
2012        4500 Euro
2011         4000 Euro
2010        3625 Euro

Honda CTX 700 N

Die Honda CTX hat mit Chrom­deckelchen und Born-to-be- wild-Plattitüden nichts am Hut. Dafür mit niedrigem Verbrauch bei guten Fahrleistungen und innovativem DCT-Getriebe.

+ Komfort
+ Verbrauch
+ Preis
– Spitzenleistung

Motor: Zweizylinder-Reihe,
670 cm3
Leistung: 35 kW (48 PS)
bei 6250 min-1
max. Drehmoment: 60 Nm bei 4750 min-1

NEWS-Messwerte
Gewicht: 227 kg
Verbrauch: 3,6 l /100 km
Reichweite: 344 km

Beschleunigung:
0 – 100 km/h: 6,5 sek
0 – 140 km/h: 15,2 sek
Durchzug im 6. Gang:
60 – 100 km/h: 9,2 sek
100 – 140 km/h: 18,6 sek
(Werte aus NEWS 08/14)

Gebrauchtpreise
Baujahr Händler-Vk in Euro
2016        5225 Euro
2015        4750 Euro
2014        4275 Euro

Teilen: