Zubehörmulti Hein Gericke hat zum vierten Mal Insolvenz eingereicht. Laut Branchenblatt „Bike und Business“ stellte Inhaber Paul Liao den Antrag Anfang November beim Amts-gericht Düsseldorf. Der Geschäftsbetrieb soll weitergehen, die 33 Filialen vorerst erhalten bleiben. Die Mitarbeiter-Gehälter seien bis Ende Januar gesichert, heißt es. Wichtig für die Kunden: Rücknahmen aus Kulanz gibt es wegen des laufenden Insolvenzverfahrens nicht mehr.