2017 hat das KBA einen Händler abgemahnt, der über einen Ebay-Shop nicht e-geprüfte Auspuffanlagen anbot – eine ungewohnte Maßnahme, aber mit rechtlicher Grundlage: Laut Paragraph 22 a Abs. 2 StVZO dürfen zulassungsrelevante Fahrzeugteile ohne Prüfzeichen weder verwendet noch verkauft werden. Wie das Oberlandesgericht Hamm bereits 2012 urteilte, gilt das auch, wenn die Teile mit entsprechenden Hinweisen wie etwa „race and show only“ gekennzeichnet sind.

Wer sie dennoch anbietet, begeht im Sinne des Paragraphen 23 Abs. 1 StVG eine Ordnungswidrigkeit, bei der eine Geldbuße von bis zu 5000 Euro drohen. Diese Regelung betrifft nicht nur Auspuffanlagen, sondern gilt für alle Teile, die eine e-Prüfung benötigen.

Betriebe, die sich mit einer Abmahnung konfrontiert sehen, können sich für eine Rechtsberatung an den Bundesinnungsverband für das Deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk wenden.