Zur nun 13. Ausgabe der „Biker Union“-Sternfahrt kamen Ende August in Berlin rund 1000 Teilnehmer zusammen. Einige Mitfahrer starteten dazu bereits vier Tage zuvor in Kiel, Stuttgart, München und Danewitz, um gemeinsam auf einer fünftägigen Motorrad-Demo durch die gesamte Republik zur Sternfahrt zu touren. Wolfgang Klepsch, Pressesprecher der „BU“, ging in seinem Redebeitrag auf einige der Themen der Ausfahrt ein: fehlender Unterfahrschutz an Leitplanken, Straßenreparaturen mit Bitumen sowie Streckensperrungen nur für Motorräder waren die Themen. Klepsch mahnte ebenfalls Rücksichtnahme auf Anwohner an stark befahrenen Motorradstrecken an. 
Die Sternfahrt, die dieses Jahr unter dem Motto „Gemeinsam fahren, gemeinsam kämpfen für unsere Rechte“ lief, veranstaltet die Biker Union e.V. alle zwei Jahre. Ziel ist es für die Verbesserung der Verkehrssicherheit zu demonstrieren und die Politik sowie die Öffentlichkeit auf die spezifischen Probleme der motorisierten Zweiradfahrer aufmerksam zu machen.

Teilen: