Anfang September startete bei Berlin auf Initiative des Motorradclubs MC Hermsdorf e.V. die 15. Sonnenhofroute zugunsten der „Björn Schulz Stiftung“. Mit der Biker-Demo wollen die Veranstalter auf das Wirken der Stiftung bei der Betreuung von schwerstkranken Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien aufmerksam machen. Der Startschuss für die Ausfahrt fiel nach einem deftigen Frühstück mit insgesamt 211 Motorrädern und 260 Teilnehmern auf dem Clubgelände. Der älteste Biker zählte über 80 Jahre, die weiteste Anfahrt hatte ein Biker von der Insel Rügen. Jeder Teilnehmer zahlte eine Gebühr von mindestens zehn Euro, Lose für die Tomobola konnte man für fünf Euro erwerben. Erlös und Spenden gehen gänzlich an die Stiftung. Zurück auf dem Clubgelände gab es eine Stärkung mit Kuchen und Gegrilltem, die Auslosung der Tombola und die Übergabe der Spendensumme in Höhe von 5500 Euro an eine Vertreterin des Sonnenhofes. Infos unter www.bjoern-schulz-stiftung.de und www.mchev.de.

Text & Foto: Lothar Schulze

Teilen: