Endlich rollen die Oldtimer wieder über die Landstraßen des Vogtlandes. So war es am ersten September-Wochenende, als die Museumsgruppe vom Kultur- und Heimatverein Holzbachtal zum zwölften Oldtimertreffen ins Rittergut nach Pfaffengrün einlud. Beim Veranstalter Gerhard Jacobi und seinen 14 Mitorganisatoren machten sich zunächst Sorgenfalten breit, denn rund 300 bis 400 Besitzer historischer Fahrzeuge folgten der Einladung – und der Platz am Rittergut reichte fast nicht aus. Bis in die 1930er reichte die Fahrzeugpalette auf zwei und mehr Räder zurück. Vor der einstündigen Rundfahrt am Nachmittag gab es für die Besitzer des Kultmotorrades RT 125, das vor 80 Jahren in Zschopau die Welt erblickte, eine besondere Ehrung. Unter den 20 angereisten Fahrzeugen nebst Besitzer wurden drei Preise vergeben. Für das Schönste, die weiteste Anreise und die älteste Maschine erhielten Dietmar Reinhold (Treuen), Gert Seyferth (Klingenthal) und Dieter Leistner aus Plauen die Ehrungen. Infos unter www.treuen.de.

Text & Foto: Hilmar Bruch

Teilen: