Im Kampf gegen Plagiate verzeichnet die Piaggio-Gruppe Erfolge: Die von Piaggio angestrengten Widerspruchsverfahren führten allein in den letzten zwei Jahren zur Löschung von über 50 durch Drittanbieter eingetragener Handelsmarken. Ein chinesisches Unternehmen hatte versucht, das Design seiner Roller auf Basis eines Geschmacksmusters zu legalisieren. Die Fahrzeuge waren 2019 auf der EICMA ausgestellt. Auf Antrag von Piaggio entfernten die zuständigen Behörden diese aus der Ausstellung.Das dafür eingetragene Geschmacksmuster prüfte nun das Amt für geistiges Eigentum der Europäischen Union – EUIPO –und erklärte es für ungültig. Die EUIPO sah sich nicht in der Lage, bei dem chinesischen Modell einen anderen Gesamteindruck im Vergleich zum geschützten Design der Vespa Primavera festzustellen. Sie wies darauf hin, die Eintragung stelle einen unrechtmäßigen Versuch dar, die typischen Stilelemente der Vespa zu kopieren.

Infos unter www.piaggio.com

Teilen: