Coole Kämpfe: Eisspeedway in Inzell

Die Winterpause dauert für Motorsportfans gefühlt eine Ewigkeit. Wer das Dröhnen der Motoren und die Spannung bei Rennen vermisst, sollte sich schon mal ganz dick das Wochenende vom 16. und 17. März im Kalender anstreichen. Dann trifft sich die Weltelite im Eisspeedway in der Max-Aicher-Arena in Inzell. Dort blickt man auf eine lange Tradition in dieser Sportart zurück. Das zeigt sich in der Organisation wie einem ausreichenden Parkplatzangebot, verbunden mit einem kostenlosen Bus- bis hin zum schnellen Bahndienst, womit lange Pausen zwischen den Läufen verhindert werden. Einen Besuch im Fahrerlager

sollte man sich vor den Rennen auf keinen Fall entgehen lassen. Dort können die Maschinen und insbesondere die Spikes in den Reifen direkt in Augenschein genommen werden. Für Spannung ist dann auf jeden Fall bei den einzelnen Fights auf der Eisbahn im Oval gesorgt. So spektakuläre Drifts mit atemberaubender Schräglage bietet kaum eine andere Sportart. Der Ticket-Vorverkauf hat bereits begonnen. Weitere Infos unter www.eisspeedway-inzell.de.

Text & Foto: Jochen Bangert