Brixton – Doppelstrategie

Nachdem die klassisch-britisch gestylten 125er als Nahverkehrs­mittel schwer in Mode sind, arbeitet Brixton weiter an exponentiellem Hubraumzuwachs. Anders als die wilde „Glanville 250 X“ setzt die „Saxby 250“ ganz auf einen traditionellen Scrambler-Look. Mit 3599 Euro kostet Saxby hundert Euro weniger als ihre chinesische Schwester. Schon Ende des Jahres soll das Familienwachstum weitergehen: Für die Mailänder Messe verspricht Brixton marktreife 500er Modelle. www.brixton-motorcycles.com

Teilen: