Auf der Eicma stellte Harley-Davidson die serienreife Reiseenduro „Pan America“ und den Streetfighter „Bronx“ vor – allerdings noch hinter Glas.

In Deutschland werden die neuen Modelle – die Teil des Wachstumsplans „More Roads to Harley-Davidson“ sind – voraussichtlich Ende 2020 verfügbar sein. Im Herzen schlägt jeweils der funkelnagelneue Harley V-Twin „Revolution Max“ mit 60 Grad Zylinderwinkel und Wasserkühlung. In der Pan America pulsiert das Topmodell mit 1250 Kubikzentimetern, die Bronx trägt die kleinere Variante mit 975 Kubik. Über technische Daten schweigt die Company bisher eisern. Nur die Entwicklungsziele sind bekannt:

HD Pan America mit Revolution Max 1250
Hubraum: 1250 ccm
Leistung: mehr als 145 PS
Drehmoment: über 122 Nm

HD Bronx mit Revolution Max 975
Hubraum: 975 ccm
Leistung: mehr als 115 PS
Drehmoment: über 95 Nm

Teilen: