Die ersten beiden Motorradfahrer nutzen bereits die Parkplätze. Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer, Daniel Herzog von der städtischen Unteren Verkehrsbehörde und der Leiter des Amts für Tourismus und Kultur Philip Schürlein (v.l.) freuen sich über viele Biker in der Stadt. Diese können nun unkompliziert auf den Motorrad-Parkplätzen parken.

Die Stadt Dinkelsbühl in Mittelfranken lädt Biker explizit in die City ein. Eine kostenlose Parkfläche mitten in der laut Focus schönsten Altstadt Deutschlands wartet von April bis Oktober auf Motorradtouristen. Und damit die nicht ihren Helm und die dicke Kombi mitschleppen müssen, stehen im Museum „Haus der Geschichte“ nebenan zwölf kleine und sechs große Spinde bereit. Außerdem gäbe es noch die Garderobe des Museums, ergänzt Phillip Schürlein vom Amt für Tourismus und Kultur.
„Biker beleben Gastronomie, Hotellerie sowie Einzelhandel und sind bei uns willkommen“, betont Oberbürgermeister Dr. Hammer. Infos zur Stadt findet ihr unter www.dinkelsbuehl.de.

Teilen: