Fast so schön wie damals aus Pesaro: Mit dem Topmodell 752S will der chinesische Qianjiang-Kon­zern seiner Marke Benelli neues Leben einhauchen. Zielrichtung ist die Mittelklasse. Der Roads­ter mit Git­terohrrahmen verfügt über einen 750er Reihen-Zweizylinder, der Vier­venti­ler soll 77 PS bei 8500 Umdrehun­gen leisten und Platzhirschen wie Yamaha MT-07 und Kawasaki Z650 das Leben zumindest etwas schwerer machen.

Dabei blieb der Rotstift offensichtlich weitestgehend im Etui: Das Marzocchi-Fahrwerk macht mit einer 50-Millimeter-USD-Gabel und Mono-Stoßdämpfer einen wertigen Eindruck, vorne wie hinten stoppen waschechte Brem­bos. Auch Scheinwerfer und Display scheinen auf den ersten Blick überhaupt nicht billig, die Führung der Auspuffanlage wirkt so­gar aufwendig.
Ungewöhnlich: Während der Vorderreifen ein Standard-120er ist, dreht sich hinten ein 170/55 ZR 17. Laut Importeur KSR kommt die 752S im zweiten Halb­jahr 2019 auf den Markt. Preise und Farben werden noch bekannt gegeben.

Teilen: