Sportlich, exotisch – und sehr schön: Aprilia baut mit der RS 125 ein bril­lantes Motorrad für A1-Piloten. Da­mit dieser sehr erwachsen wirken­de Teenager-Traum nicht nach Achtel­liter klingt, muss man ihn aber akus­tisch etwas aufmöbeln. Denn der elegant unter ei­ner Blende versteckte Originaltopf sieht gestrippt nicht nur nach Opel Rekord aus, sondern klingt auch so. Wer sein Herz am rech­ten Fleck trägt, will da helfen. Das Problem: Für Euro 4-Maschinen gibt es die Zusatztöpfe noch nicht flächendeckend. Bei einem Liebhaberstück wie der Aprilia muss man stöbern, um schließlich bei Alphatechnik etwas Passendes – und Liefer­bares! – zu finden. Denn das Zauber­wort heißt „Artikel auf Lager“. Als italienische Auspuffschmiede hat Arrow ein besonderes Auge auf Aprilia und bietet gleich zwei Töpfe für die 2017/18er RS4 125 an. Der „Thunder“ passt da ins Konzept. Das Zusammengekratzte muss dabei für 375 Euro plus 245 Euro für das unverzichtbare Zwischenrohr mit Kata­lysator reichen. Also auf in die Garage, der Pa hilft beim Abschrauben der vielteiligen Verkleidung. Der Krümmer bleibt an seinem Platz, dann braucht der Endtopf zwei, drei schwungvolle Gummihammerschläge, bevor er aufs Zwischenrohr flutscht. Der Rest ist Kinderkram. Und beim ersten Anlassen hört man sofort: Jetzt passt der neue RS-125-Bass auch zum volljährigen Auftritt.
www.arrow.it

www.alphatechnik.de

Was? 

Euro 4-Endtopf für 125er

Für wen? 

Musikliebhaber

Kostet? 

375 Euro plus Zwischenrohr

Teilen: