Den zwölf Jahre alten Rekord des US-Amerikaners Travis Pastrana knackte Freestyle-Motocross-Weltmeister Luc Ackermann Mitte Juli: Er schaffte zehn Backflips unter 30 Sekunden. Neun Backflips in 30 Sekunden hätten für den Weltrekord gereicht, doch der Thüringer FMX-Sportler wollte mehr: zehn Rückwärts-Salti in einer halben Minute. Beim ersten Absprung begann die Uhr zu zählen. Nachdem er den zehnten Miniflip gelandet hatte, stoppte die Uhr bei 28,9 Sekunden. Luc verbesserte den Rekord von Travis Pastrana um ganze zwei Salti.

Luc Ackermann nach dem zehnten Backflip

Für den Weltrekordversuch hatte Deutschlands bester Freestyle-Motocrosser auf dem verlassenen Militärflugplatz Sperenberg (Brandenburg) eine „Dirtline“ präparieren lassen. Die 2,5 Kilometer lange Start- und Landebahn wurde mit 55 Kubikmeter Lehmerde und Sand zur Freestyle-Strecke umfunktioniert. „Ich bin super happy, es geschafft zu haben. Schon seit ein paar Jahren schwirrt mir der Rekord von Travis im Kopf herum. Jetzt hatte ich die Zeit dafür zu trainieren und es hat sich ausgezahlt. Gleich beim ersten Versuch hat es geklappt. Danke an alle, die mich dabei unterstützt haben,“ sagt Luc Ackermann nach seinem Weltrekord in Sperenberg.

Teilen: