Autor: Guido Bergmann

Stammesfarben: Sonderlackierungen für Indian Scout und Roadmaster

Indianerschmuck ab Werk: Indian taucht seine Modelle Scout und Roadmaster in insgesamt sieben Sonderlackierungen. Während der Big Twin in zwei wählbaren „Icon Paints“ 32 150 Euro kostet, ist die Scout schon deutlich günstiger zu haben. In ikoni­schem Gelb, Blau oder Orange rollt der Cruiser bei 14 100 Euro nur 200 Euro über Grund­preis in die Prärie. Das Bild zeigt die Bobber in einer der beiden Zweifarbenlackierungen zum Preis von 14 690 Euro. Alle Feinheiten gibt es auf...

Weiterlesen

Im Test: Triumph Tiger 1200

Durch intensive Modellpflege will Triumph der großen Tiger Beine machen. NEWS streichelte die Großkatze durch gemischtes Gelände und muss zugeben: Mit der Überarbeitung macht die GS-Rivalin hat einen Satz nach vorne. Von Guido Bergmann, Fotos Triumph   Leichter, agiler, moderner will sie sein, die neue Explorer, die gar nicht mehr so heißt. Entdeckergeist soll bei der Tiger 1200 so selbstverständlich in den Genen schlummern, dass man ihn nicht noch extra draufschreiben muss. Da fällt es nicht leicht, ruhig auf dem Hosenboden sitzen zu bleiben, wenn sich die Morgensonne vor dem Präsentationssaal längst auf andalusischen Pisten räkelt. Aber es hilft...

Weiterlesen

Freigeist: Honda CMX 500 Rebel – schon gefahren

Mit der Honda CMX 500 Rebel treibt Honda den Nonkonfirmismus auf die Spitze. Aber wie cool können 5990 Euro sein? NEWS cruiste, bobberte und bretterte durch Katalonien.  von Guido Bergmann, Fotos F. Montero/Zep Gori Wenn nur David Bowie nicht wäre. Seit ich ins Rebel-Sofa gesunken bin, läuft er in meinem Kopf in Endlosschleife. Und das, obwohl ich nur den Refrain kenne. „Rebel, rebel, doo doo doo-doo doo…“. Das ist hart, aber dafür kann ja die Rebel nichts. Vermutlich ist Glamrock auch gar nicht ihre Richtung. Denn obwohl 471er Reihenzweizylinder, Wasserkühlung und Stufenführerscheintauglichkeit verdächtig nach Barry Manilow oder Andreas Bourani...

Weiterlesen

Abenteuerlich: BMW G 310 GS im Test

Mit der BMW G 310 GS bauen die Bayern nicht nur die kleinste GS aller Zeiten. Die erste Testfahrt durchs katalanische Hinterland zeigte: Es könnte auch die lustigste sein. von Guido Bergmann, Fotos: Daniel Kraus/BMW Plopp! Abgewürgt. Schöner kann eine Testtour ja kaum beginnen, als die BMW G 310 GS schon auf den ersten Zentimetern vor dem versammelten BMW-Publikum abzuwürgen. Tröstlich: Das Starterwimmern, das wie ein vielfaches Echo durch die Hotel-Unterführung hallt, zeigt, dass ich nicht der einzige Verwöhnte bin, der sich erst wieder auf kleinen Hubraum und zierliche Schwungmassen einschießen muss. Vermutlich habe ich mich von der Sitzposition foppen...

Weiterlesen

Anzeige

Newsletter

Bild

ANZEIGE

UMFRAGE

ANZEIGE

Händler und Termine

Bild

 

Pin It on Pinterest

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen