Der Schalter ist umgelegt: Nachdem Harley-Davidson schon auf der 115-Jahr-Feier in Milwaukee eine fast fertige LiveWire präsentierte, darf man das endgültige Serienmodell auf dem Automobil-Salon in Genf live und in Farbe besichtigen. Laut der Company kann man die Elektro-Harley ab April beim Dealer des Vertrauens bestellen, die Auslieferungen sollen im vierten Quartal 2019 beginnen.

Zudem gab Harley technische Eckdaten bekannt:
Beschleunigung von 0 auf 60 mph (96,56 km/h): 3,0 Sekunden
Durchzug von 60 mph (96,56 km/h) auf 80 mph (128,75 km/h): 1,9 Sekunden
Reichweite: 140 Meilen (225 Kilometer) in der City oder 88 Meilen (142 Kilometer) im Mischbetrieb
Akku-Ladezeit (mit DC-Schnellladung): von 0 auf 80 Prozent in 40 Minuten oder von 0 auf 100 Prozent in 60 Minuten

Die LiveWire soll ringsum mit Federelementen von Showa und zumindest vorne mit Monoblock-Sätteln von Brembo bestückt sein. Für Beherrschbarkeit sorgen dank Sechs-Achs-Sensorik eine Traktionskontrolle, Kurven-ABS und Launch Control. Die LiveWire kostet ab 32995 Euro.

Neulich in Milwaukee: Letzten August war Produktmanager Paul James schon bester Laune

Erstkontakt: Zum Automobil-Salon in Genf hat es das erste Serienmotorrad über den großen Teich geschafft

Teilen: