– Anzeige –

Eine Motorradtour ans Ende Europas ist immer der Anfang eines Abenteuers. Trotz aller Vorbereitung und trotz aller Ausrüstung bleibt eine Nordkap-Tour eine weite Reise durch mehrere Klimazonen, eine Fahrt durch überwältigende Landschaften und Natur, die auch immer gut ist für Überraschungen.

Große Entfernungen richtig einschätzen

Egal welche Route man wählt auf dem Weg ans Nordkap, es ist weit. Zwischen 4.800 und 6.500 Kilometer allein auf skandinavischen Straßen summieren sich die Etappen der verschiedenen Nordkap-Routen, die beispielsweise der Nordeuropa-Spezialist Feelgood Reisen im Programm hat. Um diese Distanzen richtig einzuschätzen, hilft es statt in Kilometern in Zeit zu rechnen: Hundert Kilometer durch die einsamen Weiten Lapplands sind überhaupt nicht vergleichbar mit hundert Kilometern auf Landstraßen in Mitteleuropa: Es gibt im Norden praktisch Nichts, was den Fahrfluss stört: keine Ortschaften, keine Kreuzungen, kaum anderer Verkehr. Da legt man 500 Kilometer entspannt in fünf Stunden zurück, stressfrei und dabei die Landschaft genießend!

Abenteuer Natur

Für Überraschungen sorgen Wild und Wetter. Rentiere, die über die Straßen laufen, sind ganz normal im hohen Norden und verlangen trotz entspannter Fahrweise ständige Aufmerksamkeit beim Fahren. Auch mit Elchen und Schafen muss gerechnet werden. Dazu kommt das Wetter. Es bietet auf einer Motorradtour von Mitteleuropa ans Nordkap eine große Bandbreite an Erlebnissen: Selbst mit guter Motorradbekleidung und Ausrüstung zehren mögliche Temperaturunterschiede zwischen 30 Grad in Finnland und 3 Grad am Nordkap an den Kräften.

Fantastische Landschaften

Belohnt werden diese besonderen Herausforderungen beim Motorradfahren in Lappland mit dem Erleben der fantastischen Landschaften: tiefe Wälder und glitzernde Seen in Finnland, karge Hochebenen und endlose Weiten im Schein der Mitternachtssonne am Eismeer, umwerfende Bergpanoramen und tief ins Land einschneidende Fjorde entlang der norwegischen Küste.

Die schönsten Routen

Feelgood Reisen bietet vier verschiedene Routen für Selbstfahrer-Touren ans Nordkap. Diese individuellen Nordkap-Motorradtouren sind zwischen 15 und 22 Tage lang und buchbar ab 1.790 Euro. Dazu startet Ende Juli die geführte Motorradreise “Nordkap, Barentssee und Nordlandküste”.

Mehr Info zum Motorradreisen-Programm von Feelgood Reisen gibt es im aktuellen Katalog und online: www.feelgoodreisen.de

Teilen: