Ein Highlight zum Saisonende für über 1000 Speedwayfreunde lieferte Anfang Oktober der letzte Vorlauf der Bundesliga in Neuenknick. „Dabei war bis in die frühen Morgenstunden nicht klar, ob hier überhaupt etwas stattfinden kann“, sagte SC Chef Mario Hauke bei der Fahrervorstellung. „Wir haben nach den gestrigen starken Regenfällen rund 70000 Liter Wasser von der Bahn abgepumpt“. Die Rennen der Junior-B- Speedwayfahrer mit ihren 125ern wurden bereits am Vor- mittag ausgefahren. Der gesamten Konkurrenz fuhr der erst 13-jährige Schüler Tom Finger aus Bad Zwischenahn, ein viel versprechendes Talent des MSC Moorwinkelsdamm, davon. In der 250-Kubik-Klasse beeindruckte die Mühldorferin Celina Liebmann: Die erst 15-jährige lief mit zwei Laufsiegen und neun couragiert erkämpften Punkten zur Höchstform auf. Mit dem Bayern Michael Härtel nominierte der SC Neuenknick eines der stärksten erfahrenen Talente nach. Trotz starkem Einsatz erreichte dessen Lokalmatadoren-Team „nur“ den vierten Platz. www.sc-neuenknick.com
André Lindhorst