MOTORRAD.NET NewsFeed
MOTORRAD.NET Facebook-Seite
Follow MOTORRAD.NET on Twitter
MOTORRAD NEWS
Regionale Motorradmagazine
Motorrad Gespanne
Roller Szene

Leserbike: Vogelzucht Simson Spatz

Restauriert: Mirko steckte jede Menge Arbeit in seinen Spatz.Als Fahrlernmoped für die Freundin geplant, wurde aus dem Simson Spatz ein preisgekröntes Unikat.

„Mein Plan war es anfangs, für meine Freundin im Winter einen Spatz aufzubauen, dieser sollte nur eine Besonderheit aufweisen: einen-S51 Motor. Da ich ein Freund originaler Mopeds bin, wollte ich für meinen Umbau keinen gut erhaltenen Spatz „verschandeln“. Ich suchte also einen in einem sehr schlechten Zustand. Nach langer Suche fand ich eine passende Basis und machte mich ans Werk. Die komplette Motoraufhängung wurde für den S51-Motor angepasst und verschweißt. Hört sich leicht an, war es aber nicht, da es auf den Millimeter passen musste. Aber nach zwei Wochen stand bereits das komplette Gestell und ich fragte mich: was nun? Der Spatz war fast fertig und der Winter hatte noch gar nicht richtig begonnen. Da fiel mir ein, dass ich noch eine Lenkerabdeckung von einer Schwalbe Baujahr 1964 rumliegen hatte. Nach kurzer Zeit war der Schwalbenlenker montiert, mich überkam das Umbaufieber und die Ideen nahmen kein Ende. In den nächsten zwei Monaten verbaute ich einen AWO-Tankdeckel, eine Hupe vom SR2, AWO-Tankembleme, ein Simson-Mofa-Rücklicht, verkleinerte den Gepäckträger und die Sitzbank, cleante den Rahmen, änderte die Lampenmaske, das Vorderrad bekam eine Halbnabe vom SR1 und und und.
Ergebnis eines langen Winters: Das Spatz-Wrack wurde ein Schmuckstück.Ein Problem war der Auspuff, der mir sehr viel Kopfzerbrechen bereitete, denn ich wollte keine gekauften Tuningteile verwenden. Also bastelte ich mir den allein zusammen, unter anderem aus Teilen einer Jawa. Dann war noch immer so viel Zeit bis zum Frühjahr. Ich machte mich daran, den Motor optisch auf „alt“ zu trimmen. Der linke Seitendeckel wurde komplett neu aus Teilen vom Star- und S51-Deckel zusammengeschweißt. Beim rechten Seitendeckel habe ich einen SR2- und einen S51-Deckel verwendet. Anschließend bekam der Motor noch einen S50-Zylinderkopf und der Umbau war vollbracht. Nach dem ich alle Teile vom Spatz wieder demontiert hatte, wurden die Teile sandgestrahlt, gespachtelt und grundiert. Die Tage schienen kein Ende zu nehmen, als diese beim Lackierer zum Beschichten und Linieren waren. Als das Zweirad fertig zusammengebaut und strahlend vor mir stand, war klar: Die ganze Arbeit hat sich gelohnt.“
Text & Fotos: Mirko

Galerie: 

Umfrage

Umfrage: Welcher 2017er Supersportler gefällt euch am besten?:

MOTORRAD.NET Gewinnspiel

MOTORRAD.NET Gewinnspiel

Mitmachen und gewinnen!

Neue Mitglieder auf motorrad.net

Schlagwortwolke