MOTORRAD.NET NewsFeed
MOTORRAD.NET Facebook-Seite
Follow MOTORRAD.NET on Twitter
MOTORRAD NEWS
Regionale Motorradmagazine
Motorrad Gespanne
Roller Szene

Download: Marktübersicht Motorradanhänger

Am Haken
Für Crosser und Sportenduristen sind Anhänger Pflicht. Die allermeisten Hobbyracer verzurren ihr Sportgerät ebenfalls lieber als die teueren Renngummis auf der Anreise zum Racetrack runterzurubbeln. Und selbst Tourenfahrer profitieren vom Hängertransport über lange Distanzen: Bereits beim Huckepacktransport von zwei Motorrädern lässt sich je nach Zugmaschine sogar Sprit sparen. Außerdem bleiben die Reifen rund, der Hintern warm und Musik ist auch mit an Bord.
Doch lohnt der Kauf eines Anhängers nur selten. Wer beispielsweise ein Mal jährlich gen Süden fährt, ist mit einem Mietanhänger in aller Regel gut bedient. Die gibt es günstig an fast jeder Straßenecke, sogar Polo vermietet mittlerweile Trailer.
Erster Schritt vor dem Kauf eines Anhängers: Das Einsatzgebiet genau eingrenzen. Wie viele Motorräder sollen transportiert werden? Müssen die Bikes unbedingt vor Wind und Wetter geschützt sein? Wie schwer, wie breit wird die Ladung? Muss es ein spezieller Motorradanhänger sein? Oder reicht vielleicht die Billigversion aus dem Baumarkt aus, bei der anschließend Ösen für die Zurrgurte und eine Vorderradhalterung nachgerüstet werden?
Weitere Kriterien sind beispielsweise die Höhe Ladekante oder die Breite der Schiene. Auch Variabilität und der Platzbedarf in der Garage spielen eine Rolle. Klappbare oder zerlegbare Anhänger beispielsweise können leichter verstaut werden und passen zum Teil sogar in den Kofferraum eines Kombis.
In jedem Fall empfehlen wir vor dem Kauf einen ausgiebigen Probelauf sowie eine Beratung hinsichtlich der rechtlichen Rahmenbedingungen wie etwa das Vorhandensein des geeigneten Führerscheins, ausreichender Anhänge- und Stützlast etc.. Auch für die auf Langstrecken sinnvolle 100-km/h-Zulassung müssen bestimmte Vorraussetzungen erfüllt werden. Infos dazu gibt’s beispielsweise auf der Internetseite des TÜV Nord (www.tuev-nord.de) und beim Anhänger-Fachhändler.


Richtig Verzurren
Im Normalfall verfügt der Anhänger über Radhalter für das Vorderrad sowie Verzurrösen, an denen Ratschengurte befestigt werden können. Sind diese Vorraussetzungen gegeben, wird das Motorrad zunächst in den Halter geschoben und sollte anschließend von einem Helfer festgehalten werden – sofern das nicht bereits der Radhalter erledigt. Nun kann man den vorderen Teil des Motorrades fixieren, indem man je nach Fahrzeugtyp die Gurte durch die untere Gabelbrücke, über den Lenker oder durch entsprechende Haltegurte festzieht.
Dabei während des Verzurrens öfter die Seite wechseln – das Motorrad gerät sonst schnell in Schräglage. Vorsicht beim Abspannen am Lenker, denn weder Lenkstange noch Gummigriffe sind unzerstörbar. Besonders ärgerlich, wenn man sich so seine Heizgriffe zerreißt.
Hinten bieten sich als robuste Verzurrpunkte Rahmenrohre oder Soziusfußrasten-Ausleger an, an denen man das Bike recht gut in die Federn ziehen kann. Vorne wie hinten sollte man zur Vermeidung von Lackschäden weiche Lappen an allen potenziellen Berührungspunkten von Motorrad und Gurt platzieren. Lockere Gurtenden müssen festgeknotet oder mit Klebeband gesichert werden.
Werden zwei Motorräder nebeneinander verstaut, muss bedacht werden, dass die Fahrzeuge sich auch seitlich bewegen können. Also strammziehen und beispielsweise eine alte Decke dazwischenstopfen.
Wichtig: Die Verzurrpunkte sollten so weit wie möglich vom Motorrad entfernt sein und müssen nicht nur seitlich, sondern auch gegen das Wegrollen absichern. Eingelegter Gang und ein Einmachgummi über dem Bremshebel sichern die Fuhre zusätzlich. Anschließend noch ein kräftiger Wackeltest und die Transport-Tour kann losgehen. Ein Zwischenstopp nach den ersten paar Kilometern sowie eine Kontrolle bei jedem Tankstopp beruhigen das Gewissen ungemein.

Till Ferges

AnhangGröße
service_anhaenger.pdf253.64 KB

Aktuelle MOTORRAD NEWS

Unsere 9 regionalen Magazine

 Regios 
MotorradSzene-Magazine im Überblick
 Kurve 
Regio-Magazin für Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg
 Motorradtreff Spinner 
Regio-Magazin für Berlin, Brandenburg
 MotorradTreff 
Regio-Magazin für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
 Syburger 
Regio-Magazin für Nordrhein-Westfalen
 MoKo - Motorrad Kontakte 
Regio-Magazin für Kassel, Paderborn, Bielefeld
 Motorrrad Spiegel 
Regio-Magazin für Baden Württemberg
 Nürburger 
Regio-Magazin für Mittelrhein, Eifel
 Motorrad Szene 
Regio-Magazin für Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
 Motorrad Szene Bayern 
Regio-Magazin für Bayern

Umfrage

Umfrage: Welcher 2017er Supersportler gefällt euch am besten?:

MOTORRAD.NET Gewinnspiel

MOTORRAD.NET Gewinnspiel

Mitmachen und gewinnen!

Neue Mitglieder auf motorrad.net

Schlagwortwolke